Momentan fühle ich mich einfach schlapp. Mir fällt es gerade echt schwer auf Süßigkeiten oder gesüßte Sachen zu verzichten. Ich weiß auch wer der Übertäter ist: Zucker


Durch das Konsumieren von Zucker, hat unser Körper immer mehr Verlangen nach Süßem. Er löst in uns ein kurzzeitiges Glücksgefühl aus, so dass wir immer mehr davon konsumieren möchten. Gerade in der jetzigen Zeit haben wir mehr den je das Bedürfnis etwas Gutes für uns zu tun und uns zu belohnen. Mir geht es jedenfalls so…
Dabei tut uns Zucker einfach nicht gut und ist schlecht für unsere Gesundheit. Wir brauchen keinen Zucker. Er macht süchtig und schädigt unseren Körper. Es gibt so viele andere schöne Dinge, die uns sättigen, zufrieden und glücklich machen. Wer braucht da schon Zucker?


Das sind alles Dinge, die ich weiß und trotzdem konsumiere ich Zucker und komme zur Zeit nicht von dem Teufelszeug los.
Kennt ihr das auch? Geht es euch da ähnlich?

Ich habe beschlossen etwas dagegen zu tun. Daher starte ich in der kommenden Fastenzeit (17.Februar – 3.April) eine Zuckerfrei-Challenge, 45 Tage ohne Zucker. Wer ist dabei und möchte dem Bösewicht Zucker den Kampf ansagen?
Gemeinsam fällt es leichter und macht auch mehr Spaß 😊 Ich werde bei der Zuckerfrei-Challenge viele wichtige Infos, wertvolle Tipps und leckere und gesunde Rezepte zum besten geben.

„Würde nur ein Bruchteil dessen, was wir über die Folgen von Zucker wissen, über irgendein anderes Lebensmittel bekannt, es würde sofort verboten“, schrieb der Londoner Ernährungswissenschaftler John Yudkin bereits 1972 in seinem Buch Pure, White and Deadly. Eine zuckerreiche Ernährung beeinträchtigt unsere Synapsen und verlangsamt das Gehirn. Gewichtsprobleme und Typ-2-Diabetes sind als langfristige Auswirkungen von einem hohen Zuckerkonsum bekannt. Durch den schwankenden Blutzuckerspiegel zeigen sich schon oft folgende Nebenwirkungen:

  • ♦️Kopfschmerzen
  • ♦️Müdigkeit
  • ♦️Gereiztheit
  • ♦️Depressionen

Das Zucker High bringt zwar dem Gehirn schnelle Energie, aber damit nicht den gewünschten Effekt von einer besseren Konzentrationsfähigkeit. Studien zeigen, dass das Erinnerungsvermögen negativ beeinflusst wird und die Orientierungsfähigkeit abnimmt. Demenz, Herzkrankheiten, ein erhöhtes Risiko an Krebs zu erkranken, können zu den Langzeitfolgen von einem hohen Zuckerkonsum zählen. Es empfiehlt sich, dass nur 10% der Kalorienzufuhr eines Erwachsenen aus Zucker stammen sollte, besser wären 5%. Da sind doch ein paar zuckerfreie Wochen genau der richtige Start, um seinen Zuckerkonsum danach wieder unter Kontrolle zu bekommen und den schreienden Hunger auf Süßes mundtot zu machen. Findet ihr nicht auch?

Ich habe für euch einen Zuckersucht-Test bei dem ihr prüfen könnt, ob ihr ein Zuckerjunkie seid. Führt ihn gern durch. Ihr werdet über das Ergebnis überrascht sein.

Zuckersucht-Test: Bin ich ein Zuckerjunkie? Um herauszufinden, ob du wirklich zu viel Zucker isst, mach am besten gleich mal den Zuckersucht-Test: Beantworte dafür einfach die folgenden Fragen mit “JA” oder “NEIN” und zähl die “JAs” am Ende des Selbsttest zusammen:

  • ♦️Meine Gedanken kreisen ständig nur um Süßes.
  • ♦️Die Mengen an Süßigkeiten die ich verputze, werden immer größer.
  • ♦️Wenn ich erstmal losgelegt habe, kann ich mich beim Naschen nur schwer zügeln.
  • ♦️Ich bekomme den Konsum von Süßigkeiten einfach nicht unter Kontrolle.
  • ♦️Wenn ich länger auf Süßes verzichten muss, bekomme ich schlechte Laune und bin gereizt.
  • ♦️Ich esse oft heimlich Süßes, auch nachts.
  • ♦️Ich esse meinen Teller immer leer.
  • ♦️Portionen kann ich schlecht einteilen, ich esse dann einfach alles auf.
  • ♦️Ich teile mein Essen in erlaubte und verbotene Lebensmittel ein.
  • ♦️Ich steige regelmäßig auf die Waage und bin dann meist enttäuscht.
  • ♦️Mein Sättigungsgefühl stellt sich oft nicht oder zu spät ein.
  • ♦️Manchmal überfresse ich mich, dann faste ich wieder, das wechselt sich ständig ab.
  • ♦️Essen wirklich zu genießen fällt mir schwer.
  • ♦️Ich leide ständig unter Heißhungerattacken auf Süßes, die ich nicht steuern kann.
  • ♦️Nach dem Fress-Flash habe ich dann ein schlechtes Gewissen und fühle mich schlecht.

Du hast mehrere Fragen mit JA beantwortet? Dann ist es höchste Zeit etwas zu ändern! Mich hat es ehrlich gesagt total erschrocken wie viele Fragen ich mit JA beantworten konnte. Für mich ist es Zeit etwas zu ändern. Daher starte ich passend zur Fastenzeit am 17. Februar 2021 mit der Zuckerfrei-Challenge. Bist du auch dabei? 💚 Dann melde dich hier an: https://www.katrinskueche.de/index.php/challenge/

Zuckerfrei-Challenge